RT-LaSK-Web-Werbung

Bestellung des Buches
“Die Raketentruppen der NVA”
Autorenexemplar á 7 EUR,
inkl. Versand bei mir

Website ist im Aufbau! Weitere Informationen senden Sie an

info@raketenbrigade.de

Fotos:
mit Quellenangabe an: siehe Impressum

Danke.

Aktualisiert: 23.07.2016

  ©  Kurt Schmidt 2011 - 2016

Geschichte der 5. RBr

15.05.1962

Bildung der selbständigen Artilleriebrigade-2 (sABr-2) in Stallberg

 

15.05.1962(mdFb)
01.07.1962(lt.K-Befehl) -
28.02.1967

Kommandeur Oberstleutnant Hans Marschner

Marschner Leningrad61013-b

23.08.1963

Eintreffen zweier sowjetischer Militärspezialist, darunter
Generalmajor Wladimir Pawlowitsch Pontus

Pontus

13.09.1962 -
17.02.1963

Hilfe durch sowjetische Instruktionsbatterie,
Batteriechef Major Latosch

 

13./14.09.1962

Ausrüstung mit 3 Startrampen 8U218
für die Rakete 8K11, Raketenkomplex R170

R170-8u218

09 / 1962

Verteidigungsministers Heinz Hoffmann besucht die sABr-2

AM-H-Hoffmann

12 / 1962

Formierung der II. Raketenabteilung

 

03.03.1963

Patenschaftsvertrag mit der LPG Koblenz

 

04. 05. 1963 -
05.05.1963

Erstmalige Teilnahme an der Kommandostabsübung
“Sommerblume”

 

12.07.1963

Unterstellung der Artillerieausbildungsabteilung 2 unter das
Kommando der selbständigen Artilleriebrigade 2

 

10.08.1963

1. Gefechtsstart auf dem Staatspolygon Kapustin Jar der Sowjetunion, die Startbatterie von Hauptmann Wittig erfüllt die Aufgabe mit der Note “Sehr Gut”

Start8K11

25.02.1964

Anordnung Nr. 5/64 des Stellvertreters des Ministers für Ausbildung zur Schaffung des Gefechts- und Lehrgefechtsparkes

 

01.03.1964

Verleihung der Truppenfahne

VerlFr-Fahne

08.04.1964

Besuch des sowjetischen Verteidigungsministers Rodion Malinowski

Malinowski-

03.08.1964

Besuch von Walter Ulbricht und Erich Honecker

WU-EH-Besuch

10.09.1964

Ausrüstung mit Startrampen 2P19 für die Rakete 8K14,
Raketenkomplex 9K72

2p19-SP0

23.09. -
03.10.1964

Taktische Übung mit Gefechtsstart “Komet 64”

 

07.10.1964

1. Teilnahme an der Parade in Berlin mit 4 Startrampen 8U218

 

01.05.1965

Unterstellung der sABr-2 unter dem Chef MB-V

 

08.09. -
03.10.1965

Taktische Übung mit Gefechtsstart “Meteor 65”
Bewertung: Gut

 

16.08. -
18.08.1966

Taktische Übung mit Gefechtsstart “Jupiter 66”
Bewertung: Gut

 

01.03.1967 -
31.08.1973

Kommandeur Oberst Karl-Heinz Heß

GM-Heß

15.04. -
19.04.1967

Taktische Übung mit Gefechtsstart “Saturn 67”
Bewertung: Sehr Gut

 

07.10.1967

Umbenennung in 5. Raketenbrigade (5. RBr)

 

1968

Formierung der III. Raketenabteilung für den MB III

FührungRA3

10.05.-
21.05.1968

Taktische Übung mit Gefechtsstart “Uranus 68”
Bewertung: Sehr Gut

Uranus68--

15.09. -
24.09.1969

Taktische Übung mit Gefechtsstart “Pluto 69”
Bewertung: Sehr Gut

 

15.08. -
25.08.1970

Taktische Übung mit Gefechtsstart “Merkur 70”
Übung ist ausgefallen

 

18.10.1970

Oberst Karl-Heinz Heß führt die Raketentruppen der NVA bei der Feldparade
nach dem Manöver “Waffenbrüderschaft 70” in Magdeburg an.
An dem Manöver nahmen der Stab der RBr Teile der  RA-en teil.

Feldp-WB-70--2-Web

20.10.1970

Besuch des sowjetischen Verteidigungsministers Andrej Gretschko

Gretchko

27.02.1971

Verleihung des Ehrennamens "Bruno Leuschner"

Med-BLeuchner+

08.04. -
12.04.1971

Taktische Übung mit Gefechtsstart “Merkur 71”
Bewertung: Sehr Gut

 

20.08. -
20.09.1972

Taktische Übung mit Gefechtsstart “Merkur 72”

 

1973

Taktische Übung mit Gefechtsstart “Merkur 73”
Bewertung: Sehr Gut

 

01.09.1973 -
31.08.1976

Kommandeur Oberst Georg Knebel

Knebel-Georg

1974

Taktische Übung mit Gefechtsstart “Merkur 74”
Bewertung: Sehr Gut

 

1975

Taktische Übung mit Gefechtsstart “Merkur 75”
Bewertung: Sehr Gut

 

01.09.1976 -
30.06.1980

Kommandeur Oberst Roland Großer

Grosser

04 / 1977

Verlegung der 5. RBr nach Demen

 

1977

Taktische Übung mit Gefechtsstart “Jupiter 77”
Bewertung: Gut

Jupiter77

1979

Taktische Übung mit Gefechtsstart “Jupiter 79”
Bewertung: Sehr Gut

Jupiter79-HP

01.07.1980 -
31.10.1987

Kommandeur Oberst Jürgen Schlase

Schlase

1981

Taktische Übung mit Gefechtsstart “Jupiter 81”
Bewertung: Gut

Jupiter81

1983

Taktische Übung mit Gefechtsstart “Jupiter 83”
Bewertung: Sehr Gut

Jupiter83

1985

Taktische Übung mit Gefechtsstart “Jupiter 85”
Bewertung: Sehr Gut

Jupiter85

09 / 1985

Einführung der 9M714 "Oka",
Raketenkomplex 9K714 (SS-23)

0K714-oka

31.08.1987

Taktische Übung mit Gefechtsstart “Jupiter 87”
Bewertung: Sehr Gut
mit 1. Gefechtsstart einer Rakete 9M714 (Oka) auf dem Staatspolygon  Kapustin Jar der Sowjetunion

OKA-St-4

Jupiter87

01.11.1987 -
02.10.1990

Kommandeur Oberst Gerhard Pfützner

Pfutzner-Web

08.12.1987

INF-Abkommen zwischen der USA und der Sowjetunion

INF-Unterz

08.1989

Taktische Übung mit Gefechtsstart “Jupiter 89”
Bewertung: Startaufgaben mit Note Sehr Gut
Nur die II. RA nahm mit zwei Starrampen 9P117M(1) teil

Jupiter89

14.12.1989

Entscheidung des Ministerpräsidenten Hans Modrow
über die Verschrottung der 9M714 "Oka" (SS-23)

OKAKonversion-Web

16.03.1990

erstmalige Presseberichte zur Rakete 9M714 "Oka" (SS-23)

 

20.03.1990

Runder Tisch "Militärreform": Bericht von
Generaloberst Joachim Goldbach über Abrüstung und Konversion unter anderem zur Verschrottung von 2 Startrampen 9P71

Goldbach

20.04.1990

Besuch einer US-Inspektorengruppe mit Vertretern des MfNV zur
Besichtigung des Raketenkomplexes 9K714 OKA

US-InspektionOKA20-4-90-Web

April 1990

Übergabe der des Raketenkomplexes 9K72 an die GSSD

9P117M

01.08.1990

Beginn der Formierung zur Raketenbrigade taktischer Bestimmung mit den Raketenkomplexen 9 K52 (8 Startrampen) und
9K79 (4 Startrampen

9K52

03.10.1990

Übernahme durch die Bundeswehr und
Abwicklung der 5. Raketenbrigade

BuWe-ArmZeichen

[5. RBr] [Gedenken] [Geschichte] [Struktur] [Impressum]